15.10.2013 | Hrsg.: LGH

Konfliktszenario "Unliebsame Arbeiten"

Beim Anschauen der Filmsequenzen erleben Sie die an Originalschauplätzen gedrehten, realistischen Fallbeispiele als unbeteiligter Beobachter. Durch die Analyse und Hinweise der Experteneinschätzung erfahren Sie, wie Sie in vergleichbaren Fällen innerhalb Ihres betrieblichen Alltags verfahren können.

Ausgangssituation im Büro

Jennifer ist Auszubildende zur Bürokauffrau in einem mittelständischen Betrieb. Sie befindet sich am Anfang des 2. Lehrjahres und ist seit einiger Zeit unzufrieden mit ihrer Ausbildung. Jennifer ärgert sich darüber, dass sie selten komplexe Arbeiten ausführen darf. Statt dessen werden ihr aus verschiedenen Abteilungen einfache Arbeiten wie Kopieren, Ablage und Botengänge zugewiesen. In der aktuellen Situation liegt wieder ein großer Stapel Frachtbriefe auf ihrem Schreibtisch, die sie abheften soll. Jennifer ist sauer und beschwert sich bei Frau Pickard, ihrer Ausbilderin. Diese steht jedoch unter Zeitdruck, blockt ab und geht nicht weiter auf Jennifers Kritik ein.

Der Konflikt

Statement der Auszubildenden

Statement der Ausbilderin

Experteneinschätzung

Leitende Fragestellungen zu den einzelnen Filmclips

  • Wo liegen die Konflikthintergründe?
  • Wie sind die Positionen der Beteiligten zu bewerten?
  • Wie hätte die Auseinandersetzung vermieden werden können?
  • Wie könnte eine konstrukive Lösung des Konfliktes aussehen?

Ergänzende Materialien

  • www.ziellauf.de
    Weitere Zusatzmaterialien für Ausbilderinnen und Ausbilder, sowie für Lehrkräfte können auf der Projekt-Website heruntergeladen werden.