20.11.2019 | Redaktion | WEICHENSTELLUNG

Mentoring für zugewanderte Azubis

Evaluation des Programms "WEICHENSTELLUNG" zeigt positive Effekte

WEICHENSTELLUNG ist ein Mentoring-Programm, das junge Menschen auf ihrem Bildungs- und Lebensweg begleitet und sie dabei unterstützt, schulische Übergänge und mögliche "Durchhänger" bei der Ausbildung gut zu bewältigen. Seit einem Jahr fördert es gezielt auch neu zugewanderte Auszubildende. Eine erste Zwischenauswertung, die kürzlich durchgeführt wurde, zeigte positive Wirkungen. Ende Oktober startete der zweite Jahrgang.

Die befragten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ("Mentees") bestätigten, dass sie durch das Mentoring Inhalte in der Berufsschule oder in dem Ausbildungsbetrieb, aber auch die Kultur in Deutschland besser verstehen. Für fast alle Mentees (94 Prozent) sind ihre Mentorinnen und Mentoren wichtige Ansprechpartner bei Herausforderungen in Schule und Betrieb, für viele (61 Prozent) auch bei privaten Themen. Dies scheint eine positive Auswirkung auf die Abbruchquote von neu zugewanderten Jugendlichen während der dualen Ausbildung zu haben, die in dieser Gruppe häufig höher sind als bei den Auszubildenden insgesamt.

Weniger Ausbildungsabbrüche

"Grundsätzlich stehen Geflüchtete im Betrieb und in der Berufsschule vor ähnlichen Herausforderungen wie die anderen Azubis auch, wie zum Beispiel fachliche Schwierigkeiten oder Probleme mit dem Chef", erläutert Prof. Dr. Karl Wilbers, pädagogischer Leiter des Projekts in Nürnberg. "Sie brechen die Ausbildung nicht häufiger ab, weil sie aus anderen Kulturen kommen, sondern weil sie aufgrund der Flucht Bedingungen ausgesetzt sind, die Abbrüche scheinbar begünstigen."

Dazu gehören beispielsweise ein fehlendes soziales Netz, hoher emotionaler Stress, Kommunikationshürden im Betrieb sowie schwierige private Situationen. Das Mentoring bei WEICHENSTELLUNG begegnet diesen besonderen Bedürfnissen durch die Kombination fachlicher Förderung und persönlicher Begleitung. Es soll den geflüchteten Auszubildenden die nötige Unterstützung vor allem im privaten und gesellschaftlichen Raum verschaffen, damit sie die Ausbildung erfolgreich bewältigen können.

Weitere Informationen

 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits