20.03.2020 | Redaktion

Informationen in leichter Sprache

Deutscher Volkshochschul-Verband sammelt Fakten und Tipps zum Coronavirus

Sich orientieren, Fakten einordnen und auf das eigene Leben beziehen, um zielgerichtet handeln zu können – diese Kompetenzen sind angesichts der sich täglich zuspitzenden Situation bei der Corona-Epidemie wichtiger als je zuvor. Doch was ist mit Menschen, die nicht über ausreichende Lese- und Schreibkompetenzen verfügen? Wie erhalten Betroffene wichtige Informationen, um ihre Gesundheit zu schützen? In einer Newsletter-Sonderausgabe gibt der Deutsche Volkshochschul-Verband einen Überblick über die bisher erschienenen Veröffentlichungen zum Thema.

Bild: Maridav/Adobe Stock

Der Newsletter berichtet über eine Sonderausgabe der APOLL-Zeitung mit Fakten zum Corona-Virus: Wie kann die Ausbreitung gestoppt werden? Wie können ältere Menschen geschützt werden? Was tun bei Symptomen? Er weist auf die Website einfachstars.info hin, die Linktipps zu Informationen in leichter Sprache und in Gebärdensprache bietet.

Eine wichtige eigene Ressource des Deutschen Volkshochschul-Verbandes ist das vhs-Lernportal: Angesichts der Schließung der VHS-Standorte steht Lehrkräften darin eine eigene Nutzeroberfläche zur Verfügung, so dass sie Kurse und  Lerngruppen anlegen, online betreuen und die Lernmotivation aufrechterhalten können.

Weitere Informationen