Stiftungen

Eine Reihe von gemeinnützigen Stiftungen engagieren sich in der Förderung von Jugendlichen mit schlechteren Startchancen.

Aktion Mensch Stiftung

Die Stiftung fördert Modellprojekte von frei gemeinnützigen Organisationen, die wegweisende Impulse geben, insbesondere Inklusion zu verwirklichen. Aktuell fördert sie Projekte, die unter anderem die Rechte behinderter Menschen und ihrer Angehörigen sowie das freiwillige Engagement in Deutschland stärken. Alle Projekte haben gemeinsam, dass sie innovative Ideen und Konzepte entwickeln, die dann bundesweit umgesetzt und verbreitet werden.

Bertelsmann Stiftung

Einen besonderen Fokus richtet die Stiftung auf die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsmarktintegration von gering qualifizierten Jugendlichen.

Themenbereiche:

  • Initiative „Übergänge mit System“
  • Beiträge zu lokalen Handlungs- und Gestaltungsspielräumen im Übergangsmanagement
  • Leitlinien für den systematischen Einsatz von Berufsorientierung in der Schule; Netzwerk Berufswahl-Siegel

CJD Kinder- und Jugendstiftung

Die Stiftung des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands e. V. (CJD) unternimmt keine eigenen Stiftungsaktivitäten, sondern bietet ein Dach für kleinere Stiftungen von Privatpersonen und Unternehmen in Deutschland.

Deutsche BP Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe, insbesondere die Förderung von Initiativen zur beruflichen Qualifizierung, Umschulung und sozialen Betreuung von Jugendlichen, die arbeitslos oder ohne Ausbildung sind beziehungsweise Arbeit oder Ausbildung suchen.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in Deutschland gut aufwachsen können. Dafür stößt sie Veränderungsprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik. Schirmherrin ist seit vielen Jahren die Frau des jeweiligen Bundespräsidenten.

ERGO-Stiftung: Jugend & Zukunft

ERGO verfolgt mit ihrer Stiftung „Jugend & Zukunft“ das Ziel, jungen Menschen Mut zu machen und sie dabei zu unterstützen, ihr Potenzial zu entdecken und ihre Zukunft selbst zu gestalten. Ein wichtiges Instrument ist das stiftungseigene Projekt Job-Lokomotive.

Freudenberg Stiftung

Bei den Aktivitäten der Freudenberg Stiftung geht es um Antworten auf Probleme gesellschaftlicher Ausgrenzung und versagter Anerkennung. Meist stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt: Die Stiftung zielt auf die Förderung der sozialen, sprachlichen, schulischen und beruflichen Integration der nachwachsenden Generation. Dabei engagiert sich die Freudenberg Stiftung insbesondere in Kommunen, die in Zusammenarbeit mit der Bürgergesellschaft lokal Verantwortung für die schwierigen Aufgaben der Integration der Einwandererkinder, der Verteidigung demokratischer Kultur und der beruflichen Qualifizierung übernehmen.

Friedrich Ebert Stiftung

Die der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) nahestehende Friedrich-Ebert-Stiftung e. V. (FES) ist die älteste parteinahe Stiftung in Deutschland. Sie orientiert sich an den Grundwerten der Sozialen Demokratie: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.

Themenbereiche mit Bezug zum Übergang Schule / Beruf sind unter anderem:

  • Berufliche Bildung / Lebenslanges Lernen / politische Bildung
  • Jugend

Hans-Böckler-Stiftung

Aufgaben der Stiftung sind die Förderung von Theorie und Praxis der Mitbestimmung durch die wissenschaftliche Beratung und Qualifizierung von Betriebs- und Personalräten und von Arbeitnehmervertretern in Aufsichtsräten. Dienstleistungen sind die Forschungsprojekte zur Erhebung, Analyse und praxisgerechten Aufbereitung von Daten zu den Themen Mitbestimmung, Strukturpolitik, Arbeitsgesellschaft, Öffentlicher Sektor, Sozialstaat, Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Tarifpolitik.

Themenbereiche mit Bezug zum Übergang Schule / Beruf sind unter anderem:

  • Berufliche Bildung
  • Gering Qualifizierte
  • Prekäre Arbeitsverhältnisse

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) ist die parteinahe Stiftung der Christlich Demokratischen Union (CDU). Sie setzt sich national und international durch politische Bildung, Dialog und Beratung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein.

Themenbereiche mit Bezug zum Übergang Schule / Beruf sind unter anderem:

  • Bildungs- Familien- und Jugendpolitik
  • Flüchtlinge

    Max-Traeger-Stiftung

    Ziel der Stiftung ist die Förderung der wissenschaftlichen Erforschung der Erziehungswirklichkeit, der Schulwirklichkeit und der Hochschulwirklichkeit. Gefördert werden Forschungsprojekte und wissenschaftliche Publikationen.

    Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

    Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ist eine eigenständige gemeinnützige Stiftung im Verbund der Montag Stiftungen. Getragen von einer inklusiven Grundhaltung engagiert sie sich für die Gestaltung eines Gemeinwesens, in dem alle Menschen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

    Im Projektbereich Inklusion beschäftigt sich die Stiftung mit Inklsuionsansätzen auf dem Feld der Bildungseinrichtungen und auf kommunaler Ebene. Der Index für Inklusion dient dabei als Selbstentwicklungs- und Selbstevaluationsinstrument.

    Otto-Benecke-Stiftung

    Der Verein fördert im In- und Ausland insbesondere Maß­nahmen der politischen und interkulturellen Bildung, der Jugend- und Sozialarbeit, der Erwachsenenbildung sowie der schulischen, außer­schulischen und beruflichen Qualifizierung.

    Programme und Projekte u.a.:

    • Förderprogramm - Garantiefonds: Kurse und Beratung für junge Zuwanderinnen und Zuwanderer
    • YOU.PA - Young Potentials Academy: Qualifizierungsprogramm für junge Menschen, die sich für Minderheitenfragen engagieren
    • Berufswahl mit System: Smartphone-App für die Berufsorientierung
    • IQ Netzwerke Berlin und NRW: "Integration durch Qualifizierung" - Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen in Deutschland

    Robert Bosch Stiftung

    Die Robert Bosch Stiftung gehört zu den großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Sie engagiert sich unter anderem in den Themenbereichen "Migration und Teilhabe" sowie "Jugend und Demokratie".

    Stifterverband

    Der Stifterverband ist ein Netzwerk, das sich für chancengerechtere Bildung, effiziente Wissenschaft und smarte Innovationen in Deutschland einsetzt. Mit der Initiative "Integration durch Bildung" setzt er sich für eine bessere Integration von Flüchtlingen ein.

    Stiftung Bildung

    Zweck der Stiftung Bildung ist die Förderung der Erziehung und Bildung sowie des bürgerlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke durch die Verbesserung der Bedingungen für die pädagogische Begleitung und Bildung von Kindern und Jugendlichen.

    Die Stiftung hilft u.a. bei

    • der Durchführung von Bildungsprojekten und deren Veröffentlichung,
    • der ideellen und finanziellen Unterstützung von Fördervereinen an Schulen und Kitas bei der Erstellung von Projektanträgen und Beschaffung von Fördermitteln,
    • der Gründung und Tätigkeit von gemeinnützigen Fördervereinen an Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kitas), etwa durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • sowie beim Aufbau der Verbandsstrukturen der gemeinnützigen Fördervereine, etwa durch Wahrnehmung von Koordinationsaufgaben.

    Stiftung Bildung & Handwerk

    Die Stiftung Bildung & Handwerk verfolgt als wirtschaftsnaher Dienstleister das vorrangige Ziel, dem Arbeitsmarkt benötigte Fachkräfte zur Verfügung zu stellen. Im Bereich "Ausbildung" bieten die beteiligten Stiftungsunternehmen Unterstützung in den Bereichen:

    • Berufsvorbereitung
    • Duale Ausbildung
    • Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen
    • Ausbildungsbegleitende Hilfen

    Stiftung der Deutschen Wirtschaft

    Gemäß dem eigenen Leitsatz "Chancen stiften" sind die Aktivitäten der Stiftung der Deutschen Wirtschaft darauf ausgerichtet, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestmögliche Voraussetzungen für den Start ins Berufsleben zu schaffen.

    Stiftung Mercator

    Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher insbesondere mit Migrationshintergrund zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern.

    Die Stiftung hat im Themenbereich "Integration" das Ziel, bis 2025 die Bildungsungleichheit in Deutschland hinsichtlich der Schul- und Hochschulabschlüsse - gemessen am Stand von 2005 - um 70 Prozent für Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 15-30 Jahren zu reduzieren.

    Stiftung PRO AUSBILDUNG

    Die Stiftung versteht sich als "Werkbank der Düsseldorfer Bildungsgesellschaft". Sie entwickelt und realisiert Unterstützungsprogramme vom Kindergarten bis zur Hochschule - mit dem Schwerpunkt der kompetenzsicheren und präventiven Berufsorientierung.

    Themenbereiche mit Bezug zum Übergang Schule / Beruf sind unter anderem:

    • Förderung der Aus- und Weiterbildung
    • Unterstützung der Berufsschulen und der Hochschulen
    • Förderung der Berufsorientierung

    Stiftung VEOLIA

    Die Unternehmensstiftung des Umweltdienstleisters Veolia will einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und fördert Projekte mit den Schwerpunkten Beschäftigung, Biodiversität und Kreislaufwirtschaft. Das sind zum Beispiel Initiativen, die sich der sozialen Eingliederung benachteiligter Menschen oder dem Erhalt biologischer Vielfalt widmen.

    TUI Stiftung

    Um die Chancengleichheit von jungen Menschen in allen Ländern der Europäischen Union zu verbessern, fördert die TUI Stiftung Projekte rund um das Thema "Junges Europa" mit den Schwerpunkten Bildung, Ausbildung sowie individuelle und berufliche Entwicklung.

    In Zusammenarbeit mit anderen Akteuren führt die Stiftung dazu u.a. folgende Projekte durch:

    • Ich spreche deutsch: Sprachkurse für Flüchtlinge
    • Impact4Jobs: Lösungsansätze zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa

    Vodafone Stiftung

    Die Vodafone Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Als eigenständige gemeinnützige Institution und gesellschaftspolitischer "Thinktank" fördert und initiiert sie Programme mit dem Ziel, Impulse für den gesellschaftlichen Fortschritt zu geben, die Entwicklung einer aktiven Bürgergesellschaft anzustoßen und gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen.

    Ein zentrales Thema ist die Chancengleichheit: „Herkunft entscheidet nach allen Untersuchungen immer noch über berufliche Chancen, Karriere und damit über die persönliche Zukunft. Entscheidend ist es, jedem Menschen die Chance zu geben, die in ihm angelegten individuellen Talente zu verwirklichen, also Chancengerechtigkeit zu schaffen. Dabei geht es auch um die Frage, wie ermöglichen wir mehr Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus sozial schwächeren oder aus so genannten „bildungsfernen“ Familien einen sozialen Aufstieg in unserem Land.“

    Wübben Stiftung

    Die private Bildungsstiftung reagiert auf gesellschaftliche Herausforderungen, die die Bildungssituation in Deutschland prägen. Ziel ihrer Initiativen ist es, Kinder und Jugendliche aus sozioökonomisch benachteiligten Verhältnissen so zu fördern, dass sie die Anforderungen von Schule, Beruf und Alltag gut bewältigen können. Die Maßnahmebereiche bestehen aus operativen Programmen, aus der Projektförderung freier und kommunaler Träger und aus der Forschungsförderung.