31.10.2008 | Redaktion

Farbtechnik: Untergründe

In diesem Lernangebot lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer metallische, mineralische und natürliche Untergründe kennen und erfahren, wie die Malerin oder der Maler sie prüft, vorbereitet und schließlich beschichtet.

Bild: Tom Bayer / Fotolia

Mit welchen Untergründen hat die Malerin oder der Maler zu tun? Wie müssen Untergründe vorbereitet werden, bevor man sie beschichten kann und wie werden sie dann beschichtet?

In diesem Lernangebot werden Kenntnisse zu den verschiedenen Untergründe vermittelt, mit denen man im Malerberuf zu tun hat, erfahren etwas über die Wichtigkeit der sorgfältigen Bearbeitung der Untergründe durch Entschichten, Schleifen oder Spachteln und bekommen schließlich im Abschnitt "Beschichten" einen Einblick in das Streichen, das Mischen von Farben und das Tapezieren. Übungen zu jedem Abschnitt unterstützen die Festigung des Gelernten.

Kurzinformation

ThemaFarbtechnik: Untergründe prüfen, vorbereiten und beschichten
LerninhalteMetallische, mineralische und natürliche Untergründe. Prüfen von Untergründen, Vorbereiten durch Entschichten, Schleifen und Spachteln. Beschichten von Untergründen.
ZielgruppeTeilnehmer an berufsvorbereitenden und ausbildungsbegleitenden Maßnahmen im Werkbereich Farbe/Raumgestaltung
Umfang/DauerDrei Kapitel mit jeweils 4-6 Inhaltsseiten und 5-6 Übungen.

Lernangebot ansehen

Informationen zum Projekt "MEMBER"

Die CD-ROMs, die diesem Lernangebot zugrund liegen, wurden im Rahmen der Entwicklungspartnerschaft "MEMBER - Medienkompetenz und Qualifizierungsbausteine in der Berufsvorbereitung" entwickelt. Das Projekt richtete sich an Zielgruppen unterschiedlicher Benachteiligung. Das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft (IBI) koordinierte das Gesamtprojekt und leitete zwei Teilprojekte mit dem Fokus Medienkompetenz.