19.12.2018 | Redaktion

Gleiche Teilhabechancen für alle jungen Menschen

Aktion Mensch veröffentlicht neue Ausgabe des Magazins "Menschen. Inklusiv leben"

Mit dem aktuellen Themenschwerpunkt Bildung und Persönlichkeitsstärkung erhöht die Aktion Mensch ihr Engagement für gleiche Teilhabechancen für alle jungen Menschen. Die neueste Ausgabe des Magazins "Menschen. Inklusiv leben" nimmt sich diesem Thema an und rückt Jugendliche in den Fokus der Betrachtung.

Digitalisierung, Globalisierung oder hoher Leistungsdruck stellen Jugendliche vor große Herausforderungen. Es stellt sich die Frage: Was brauchen junge Menschen, um trotz dieser bestehenden Herausforderungen starke und selbstständige Persönlichkeiten zu entwickeln und einen selbstbewussten Weg zu gehen?

Im Magazin werden Menschen und Projekte vorgestellt, die versuchen, eine Antwort auf diese Frage zu finden. Es werden u.a. Jugendprojekte präsentiert, in denen Jugendliche Selbstbewusstsein und Erfahrungen sammeln können. Darüber hinaus erzählen junge Menschen von ihrem gesellschaftlichen Engagement; Schülerinnen und Schüler einer inklusiven Gesamtschule berichten von ihren Erfahrungen im Schulalltag. Praktiker und Auszubildende liefern Einschätzungen, wie Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder während der Ausbildung unterstützt werden können.

Abbau von Zugangsbarrieren

Über Möglichkeiten der Unterstützung spricht Frank Neises von der Fachstelle überaus in einem Interview. Er plädiert für eine Abkehr von der Defizitorientierung und den Abbau von Zugangsbarrieren. Bereits bestehende Maßnahmen und Konzepte zeigen, dass die Begleitung und Unterstützung regulärer Ausbildungsverhältnisse möglich ist. Zudem bieten neue Technologien und digitale Arbeitsumgebungen in fast allen Bereichen neue Möglichkeiten für mehr Teilhabe.

Weitere Informationen:

 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits