23.08.2019 | Redaktion | IAB

Angebot gut, aber zu wenig bekannt

IAB befragte Betriebe zu Arbeitgeber-Service der Bundesagentur

Die Dienstleistungsangebote der Bundesagentur für Arbeit (BA) für Arbeitgeber werden von einem weitaus überwiegenden Teil der Betriebe positiv bewertet – aber gerade bei den kleineren Betrieben, die nur schwer Arbeitskräfte finden, sind sie noch viel zu wenig bekannt. Das ist das Ergebnis einer Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Nur bei rund 44 Prozent der offenen Stellen werden die Vermittlungsbemühungen der BA in Anspruch genommen.

Bild: contrastwerkstatt/Adobe Stock

Der Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit unterstützt Unternehmen bei ihrer Personalsuche und berät zu arbeitsmarkt- und beschäftigungsrelevanten Themen. Doch fast einem Drittel der kleineren Betriebe ist dieses Angebot nicht bekannt. Deshalb empfiehlt das Institut der BA eine Marketingstrategie, die noch stärker auf kleine und mittlere Arbeitgeber zielt – vor allem im Hinblick auf Beratungsangebote zur Rekrutierung und Vermittlung von Arbeitskräften, denn ein großer Anteil offener Stellen gerade findet sich in den Betrieben mit 10 bis 249 Beschäftigten.

Obwohl bei der Erhebung nur wenige Betriebe von schlechten Erfahrungen mit dem Arbeitgeber-Service berichteten, hatten 58 Prozent in den vergangenen Jahren keinen Kontakt zum Arbeitnehmer-Service. Bei den Gründen für den Kontakt lag die Vermittlung von Arbeitskräften und Auszubildenden mit über 90 Prozent weit vorne, dahinter folgten die Online-Angebote und die Beratung zu Leistungen für Arbeitgeber. 79 Prozent der Großbetriebe bewerten diese Angebote als "sehr gut" oder "gut", bei Betrieben von kleiner oder mittlerer Größe sind dies immerhin noch knapp 67 Prozent.

Weitere Informationen

 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits