06.11.2020 | Redaktion | BMBF

Hilfe bei Übernahme von Azubis

BMBF erweitert Leistungen des Bundesprogramms "Ausbildungsplätze sichern"

Seit August erhalten Betriebe bei Erhalt oder Erhöhung ihres Ausbildungsniveaus Prämien im Rahmen des Bundesprogramms "Ausbildungsplätze sichern". Nun kommt eine weitere Leistung hinzu: Seit Anfang November können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) oder überbetriebliche Berufsbildungsstätten eine Prämie für Auftrags- oder Verbundausbildungen beantragen. Dies ist der Fall, wenn sie wegen der Corona-Pandemie vorübergehend Auszubildende übernehmen, die ihre Ausbildung nicht im eigenen Betrieb beginnen oder weiterführen können.

Bild: kiri/Adobe Stock

Mit dem Programm "Ausbildungsplätze sichern" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung Unternehmen, die in der aktuellen Situation wirtschaftliche Schwierigkeiten haben - Ausbildungsbetriebe in allen Bereichen der Wirtschaft, aber auch ausbildende Einrichtungen in den Gesundheits- und Sozialberufen. Es soll dazu beitragen, dass Auszubildende auch bei pandemiebedingten wirtschaftlichen Schwierigkeiten ihres Ausbildungsbetriebs ihre Ausbildung fortsetzen und erfolgreich abschließen können.

Alle Hilfsmaßnahmen des Programms - Ausbildungsprämien, Förderung von Ausbildungsvergütung zur Vermeidung von Kurzarbeit und Übernahmeprämie  - können bei der zuständigen Bundesagentur für Arbeit beantragt werden. Der gesamte finanzielle Umfang der Förderung liegt bei 500 Millionen Euro.

Weitere Informationen