Informationen zur Produktion der Filme

Absicht und Inhalt der Filme

Filmklappe

In den Filmen werden Situationen aus der Ausbildung junger Menschen mit Migrationshintergrund gezeigt, die betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder in Interviews als für sie schwierig beschreiben. Die Clips thematisieren sowohl sprachliche Aspekte der Vermittlung beruflicher Handlungskompetenz als auch Verhaltensweisen, die auf kulturelle Wertvorstellungen verweisen können. Dies geschieht mit dem Ziel, sowohl die Perspektive des Bildungspersonals als auch die der Auszubildenden einzunehmen und unterschiedliche Reaktionen darzustellen. In einer „Innenwelt“ schildern die Beteiligten ihre Sicht der Dinge. Weder die Situationen noch die Berufe, die dabei gezeigt werden, erheben den Anspruch auf Repräsentativität, und es ist auch nicht beabsichtigt, allgemein gültige „Lösungen“ zu zeigen. Denn wie ein Konflikt erlebt und auf welche Weise er ausgetragen und gelöst werden kann, ist je nach betrieblichem und persönlichen Rahmenbedingungen unterschiedlich. Ziel der filmischen Darstellung ist es vielmehr, an persönliche Erfahrungen der Betrachtenden anzuknüpfen und zur Reflektion eigner Denk- und Verhaltensgewohnheiten anzuregen.

Produktion

Logo der Agentur medienblau

medienblau ist eine gemeinnützige Agentur, die sich durch die Synergie von moderner Pädagogik und professioneller Medienproduktion auszeichnet. Im Team, bestehend aus ausgebildeten MedienpädagogInnen und professionellen Medienschaffenden, spiegeln sich Erfahrung, Kompetenz und Philosophie von medienblau wider. medienblau produziert multimediale Bildungsmedien, führt bundesweit Projekte aktiver Medienarbeit durch und setzt globale Kampagnen sowie interaktive Filmproduktionen für diverse Partner um.

www.medienblau.de

Produktionsteam

Regie/Autoren: Amelie Becker, Thomas Podhostnik
Produktions- und Aufnahmeleitung: Maurice Hüsni
Produktionsassistenz/Setfotografie: Silvana Kuhnert
Continuity: Marlen Thieme/ Judith Kästner
Kamera/ 2. Kamera: Simon Roloff/ Ludwig Hart

Ton: André Klar
Licht/Grip/Bühne: Ludwig Hart/ Börge Meyn
Maske: Stefanie Mellin/ Jessica Matthies
Schnitt: Matthias Gruner

in Kooperation mit

Logo des Forumtheaters inszene

Das Forumtheater inszene e.V. nutzt das Theater als ästhetisch kraftvolles Medium, um gesellschaftliche Fragen aufzuwerfen und Impulse für Veränderungen zu geben. Zu den Themen Integration, Chancengleichheit und Berufsvorbereitung hat das Ensemble zahlreiche interaktive Theaterstücke und Fortbildungs-Settings entwickelt, die dem interkulturellen Dialog dienen. Auszeichnungen: phineo gAG: „Brücken bauen – Integration junger Migranten durch Bildung“ (2011); Deloitte-Stiftung: „Hidden Movers Award“ (2013)

www.forumtheater-inszene.de

Logo von Fresko

FRESKO e.V. ist ein Bildungsträger in Wiesbaden und arbeitet in den Bereichen Pädagogik, Deutsch und Integration. Ein großer Schwerpunkt ist  berufsbezogenes und ausbildungsbegleitendes Deutsch und wird intensiv mit den Projekten in der Jugendberufshilfe und Bildungsangeboten für Geflüchtete verbunden. Das praxisnahe Know-how wird in Beratungen, Vorträgen, Schulungen und Konzepten für in Berufsbildung und Arbeitsmarkt tätige Akteure und Multiplikatoren zur Verfügung gestellt.

www.fresko.org

Making-of der Filme

 
 
 

Schlagwörter

 

Dossier

Filmszene mit zwei Auszubildenden

Sprache und Kultur in der Ausbildung

Videoclips zu sprachlichen und kulturellen Konflikten, die im Ausbildungsalltag von Flüchtlingen auftreten können, veranschaulichen die unterschiedliche Wahrnehmung der Beteiligten.