28.03.2019 | Redaktion

Inklusive Freiwilligendienste

Essener Verein berät Menschen mit Beeinträchtigungen zu inklusivem Auslandsengagement

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Ob Freiwilligendienst oder Workcamp – alle können sich im Ausland engagieren. Das Auslandsengagement bietet nicht nur die Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen, sondern ermöglicht wichtige persönliche und berufliche Erfahrungen und leistet damit einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Der Essener Verein Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev) berät zu Angeboten des Auslandsengagements.

Freiwilligendienste können in verschiedenen sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten in unterschiedlichen Ländern geleistet werden. Der Verein bezev bietet Menschen mit Beeinträchtigungen eine kostenlose und unabhängige Beratung über mögliche Wege ins Ausland an und beantwortet Fragen zu Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und Finanzierungsformen:

  • Welche Möglichkeiten für ein Auslandsengagement bestehen?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten (unter anderem für Mehrbedarfskosten) gibt es?
  • Welche Voraussetzungen müssen für eine Teilnahme erfüllt sein?
  • Was muss vor der Ausreise organisiert werden, damit der inklusive Freiwilligendienst erfolgreich gelingt?
  • Welche Kosten müssen bei der Teilnahme selbst getragen werden?

Ziel ist es, eine Einsatzstelle zu finden, die den Fähigkeiten und individuellen Bedürfnissen entspricht. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber werden an Kooperationspartner und inklusiv arbeitende Organisationen vermittelt oder können direkt über das weltwärts-Programm entsendet werden.

Neben individuellen Beratungsgesprächen bietet bezev Beratungs- und Begleitungsangebote für Organisationen und Institutionen an, die inklusiv arbeiten beziehungsweise ihre Projekte und Programme für Menschen mit Beeinträchtigungen öffnen wollen. Sie unterstützen bei der inklusiven Gestaltung von Angeboten und stärken die Vernetzung untereinander. In Form von Schulungen erhalten Organisationen Unterstützung in Bereichen wie beispielsweise der Finanzierung der Abläufe, inklusiver pädagogischer Begleitung oder der Sensibilisierung für Diversität, Inklusion und Beeinträchtigung.

Beratung am Telefon und per Mail

Das Kompetenzzentrum Inklusives Auslandsengagement - Inklusiver Freiwilligendienst berät Interessierte am Telefon oder per Mail, auch in englischer Sprache. Die Bürozeiten für die (Telefon-)Beratung sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Rufnummer lautet: 0201 294412-23. Ansprechpartnerin ist Frankziska Koch. Mail: koch(at)bezev.de.

Weitere Informationen

  • bezev.de
    Der Verein Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V. bezev fördert eine inklusive Entwicklung und stärkt eine gleichberechtigte Beteiligung von Menschen mit Beeinträchtigung und Behinderung bei entwicklungspolitischen und humanitären Initiativen.
 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits