15.04.2019 | Redaktion | BMAS

Inklusion: Arbeitgeber gewinnen

BMAS startet Initiative für mehr Teilhabe am Arbeitsleben

Die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen ist trotz der insgesamt guten Arbeitsmarktlage immer noch bedeutend höher als allgemein. Die Initiative "Einstellung zählt - Arbeitgeber gewinnen", die das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ins Leben gerufen hat, richtet sich darum gezielt an Unternehmen und Betriebe, die derzeit aus unterschiedlichsten Gründen noch keine schwerbehinderten Menschen ausbilden.

Bild: auremar | Fotolia

Im Rahmen der Verleihung des Inklusionspreises für die Wirtschaft am 9. April 2019 fiel der Startschuss für die Initiative "Einstellung zählt - Arbeitgeber gewinnen".  Die Initiative soll Arbeitgeber für die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen sensibilisieren. Sie richtet sich gezielt an die 41.000 Unternehmen und Betriebe, die derzeit aus den unterschiedlichsten Gründen laut Anzeigeverfahren noch keine schwerbehinderten Menschen ausbilden oder beschäftigen.

Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) will das BMAS beraten und unterstützen. Kernanliegen ist es, Arbeitgeber durch Information und Aufklärung auf die Potenziale von schwerbehinderten Menschen aufmerksam zu machen und sie so für deren Beschäftigung zu gewinnen.

Konkrete und praxisnahe Beispiele aus Unternehmen sind immer das überzeugendste Argument. (Ingo Kramer, BDA-Präsident)

 

Das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION wird in die Pilotphase der Initiative eingebunden und wird Betriebe durch direkte Ansprache und Einbindung in seine Netzwerke für Inklusion informieren und den Austausch mit inklusionserfahrenen Arbeitgebern ermöglichen.

Die Initiative startete am 10. April 2019 in den sechs Arbeitsagenturbezirken Aachen-Düren, Erfurt, Freiberg, Köln, Neumünster und Reutlingen mit einem gemeinsamen Anschreiben an die betreffenden Arbeitgeber. Nach Auswertung der Pilotphase ist eine Ausweitung auf das gesamte Bundesgebiet für das Jahr 2020 geplant.

Die operative Durchführung der Initiative liegt bei der BA. Die Initiative wird unterstützt von der Charta der Vielfalt und dem Unternehmensforum e. V.

Weitere Informationen

 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits