30.08.2017 | Redaktion

Chancengerechtigkeit erhöhen

Vodafone Stiftung: „Zehn Punkte für bessere Bildungschancen“

Viele Studien haben in den letzten Jahren gezeigt, dass die Bildungschancen in Deutschland ungleich verteilt sind. Im europäischen Vergleich sind sie zudem besonders abhängig von der sozialen Herkunft – und dieses Gefälle nimmt offenbar weiter zu. In einem Bericht fasste die Vodafone Stiftung Deutschland nun die Ergebnisse eigener Untersuchungen zur Chancengerechtigkeit zusammen: „Zehn Punkte für bessere Bildungschancen“.

Logo der Vodafone Stfitung

Angesichts des digitalen Wandels werde Bildung künftig zu einer noch entscheidenderen Zukunftsressource unserer Gesellschaft, betonen die Autoren Johanna Börsch-Supan und Sebastian Gallander. Wenn sich das Problem der Abhängigkeit der Bildungschancen vom Elternhaus weiter verschärfe, drohe eine noch größere soziale Spaltung der Gesellschaft und letztlich immer schlechtere Chancen der Wirtschaft, dem demografischen Wandel entgegenzusteuern und gut ausgebildete Fachkräfte zu finden.

Ansätze, dieser Entwicklung etwas entgegenzusetzen, formulieren sie in zehn Punkten, die sie ausdrücklich nicht als "schnelle, einfache Antworten" verstehen, sondern als Teilaspekte eines komplexen Gesamtproblems:

*1. Eltern stärken
2. Lehrer besser fördern
3. Schüler richtig motivieren
4. Ganztagsschulen qualitativ ausbauen
5. Ferien sinnvoll nutzen
6. Stadtteile als Bildungsorte verstehen
7. Berufsorientierung praxisnäher gestalten
8. Ausbildungsabbrüchen vorbeugen
9. Lebenslanges Lernen ermöglichen
10. Freiwillige Helfer mobilisieren und unterstützen*

Jeder der Punkte wird ausführlich erläutert und mit konkreten Handlungsempfehlungen versehen. Am Ende verweisen die Autoren jeweils auf die zugrundeliegenden ausführlichen Studien.

 
 
 

überaus informiert

 

Besucher-Hits