Metalltechnik: UVV und Grundlagen Arbeitssicherheit, Bauteilherstellung und-bearbeitung

Zugrundeliegender Ausbildungsberuf

Fachkraft für Metalltechnik

Fundstelle der Ausbildungsordnung

Berufsfeld

Metalltechnik

Entwickelt von

GWW - Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH
Waldenbucherstraße 34 - 36
71065 Sindelfingen

Gemäß BAVBVO bestätigt am

17.04.2015

Gemäß BAVBVO bestätigt von

Bezirkskammer Böblingen der IHK Region Stuttgart
Steinbeisstr. 11
71034 Böblingen

Qualifizierungsziel

Grundlagen UVV und Arbeitssicherheit, Sägen, Feilen, Bohren, Senken, Reiben, Gewindeherstellung und Anwenden der erlernten Fertigkeiten bei der Bauteilherstellung und -bearbeitung im Rahmen von Projektarbeiten und betrieblichen Praxiseinheiten / Praktika

Gesamtvermittlungsdauer in Stunden

420 Stunden

Zu vermittelnde Tätigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse

Zu vermittelnder InhaltUVV und Grundlagen Arbeitssicherheit
Zuordnung zur
Ausbildungsordnung
Gemeinsame Fertigkeiten:
2. Warten von Betriebsmitteln:
2.a. Bestimmungen und Sicherheitsregeln beim Arbeiten mit elektrischen Anlagen, Geräten und Betriebsmitteln beachten;
2.b. Betriebsmittel auf mechanische Beschädigung sichtprüfen, instandsetzen und die Instandsetzung veranlassen.
VermittlungsdauerKeine Angabe
Zu vermittelnder InhaltSägen, Feilen, Bohren, Senken, Rieben, Gewindeherstellung, Bauteilherstellung und -bearbeitung
Zuordnung zur
Ausbildungsordnung
Gemeinsame Fertigkeiten:
1. Herstellen von Bauteilen:
1.d. Werkstücke durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren herstellen;
1.e. Bauteile durch Trennen und Umformen herstellen;

Integrative Fertigkeiten:
5. Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen:
5.d. Arbeitsergebnisse kontrollieren, beurteilen und dokumentieren;

(wahlweise):
Konstruktionstechnik:
3. Trennen und Umformen:
3.b. Bleche, Rohre oder Profile handgeführt, maschinell und thermisch umformen und trennen;

(wahlweise):
Umform- und Drahttechnik:
2. Herstellen von Produkten:
2.b. Produkte durch Trennen und Umformen herstellen.
VermittlungsdauerKeine Angabe

Leistungsfeststellung

Prüfgespräch, Lernerfolgskontrolle (mündlich und/oder schriftlich) der Schulungsinhalte, Auswertung der praktischen Projektarbeiten, Beurteilung der Arbeitsergebnisse im Rahmen der Bauteilherstellung und -bearbeitung