BIBB Ein Fachportal des Bundesinstituts für Berufsbildung
überaus Fachstelle Übergänge in Ausbildung und Beruf
Newsletter
 Ausgabe 6 | 18.06.2019Zahl der Leserinnen und Leser: 14.887 
 

Liebe Leserinnen und Leser,


nicht zum ersten Mal beschäftigen uns in diesem Jahr das Thema Anerkennung und sein Einfluss auf die Berufswahl. Unser aktueller Gastbeitrag zieht den Kreis noch ein wenig weiter als bisher und untersucht die Bedeutung von Anerkennungsbeziehungen von Jugendlichen in der Übergangsphase. Beratungen zur Berufswahl scheitern dann, wenn sie ausschließlich als Wegweisung, als Empfehlung gestaltet sind, so der Pädagoge Ulrich Weiß. Er schätzt gute Fragen als geeignetes Mittel, um jungen Menschen die Reflexion über ihre Zukunft sowie den Einfluss ihres Umfelds auf ihre Entscheidungen zu ermöglichen.

Von solchen weichen Faktoren gänzlich unbehelligt funktionieren digitale Systeme oder künstliche Intelligenz. Wie Assistenzsysteme und maschinelles Lernen die Arbeitswelt verändern und welche Potenziale sich daraus für die Gestaltung des beruflichen Lernens ergeben, diese Fragen werden in der aktuellen Ausgabe der BWP untersucht. Und wem nach so viel Text der Sinn nach etwas Abwechslung steht, dem empfehlen wir unsere neue Rubrik "Fundstück", in der Sie diesmal eine Arte-Reportage zum Thema Azubi-Mangel im Handwerk finden.

Eine interessante Lektüre und anregendes Sehen wünscht Ihnen

Ihre überaus-Redaktion

Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier:
https://www.ueberaus.de/wws/nl-6-2019.php

 
-
 Aus dem BIBB

Aus dem BIBB

 
 
 

Gastbeitrag: Anerkennung verstehen, Übergänge möglich machen
BWP 3/2019: Digitalisierung und künstliche Intelligenz
Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
Preis für innovative Berufsbildung
Azubis so mobil wie noch nie

 
 Meldungen

Meldungen

 
 
 

Übergangsbereich: Jugendliche in Ausbildung bringen
Ausbildungsmarkt: Berufseinstiegsbegleitung (BerEB)
Arbeitsmarkt: Berufseinstieg und Beziehung
Inklusion: Neu: Bundesteilhabepreis

 
 Für die Praxis

Für die Praxis

 
 
 

BA-Kostensätze aktualisiert
Leitfaden: Handicap – na und?
Hilfsmittel und technische Arbeitshilfen
Relaunch von www.einfach-teilhaben.de
Landesprogramm Dolmetschen in Thüringen

 
 Veranstaltungen

Veranstaltungen

 
 
 

03.07.2019 BMBF-Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag"
04.07.2019 Fachtagung Jugendberufshilfe – Weil Jugend Zukunft verdient
21.08.2019 - 23.08.2019 Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Arbeitsförderung

 
 Fundstück

Fundstück

 
 
 

Re: Nachwuchs dringend gesucht!

 


Aus dem BIBBnach oben
 

UEBERAUS

 
 

Gastbeitrag: Anerkennung verstehen, Übergänge möglich machen

 
 

Bei Entscheidungen zu ihrer Berufswahl erscheinen Jugendliche oft sehr beratungsresistent. Der Grund liegt in ihren Anerkennungsbeziehungen, die in ihrer Komplexität häufig widersprüchliche Erwartungen erzeugen. Der Pädagoge Ulrich Weiß erläutert in seinem Gastbeitrag, wie der Weg zu einer erfolgreichen Beratung aussehen kann.
Zum Gastbeitrag

 
 

BIBB

 
 

BWP 3/2019: Digitalisierung und künstliche Intelligenz

 
 

Berufliche Tätigkeiten und Berufsprofile verändern sich durch die Digitalisierung ständig und immer schneller. Darum untersucht die neue BWP-Ausgabe damit verbundene Qualifikationsanforderungen und die Weiterentwicklung des Lernens im Arbeitszusammenhang. Einen Schwerpunkt bildet das Thema künstliche Intelligenz. (Bild: sikov/Adobe Stock)
BIBB: BWP 3/2019

 
 

BIBB

 
 

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

 
 

In der Reihe "Berufsbildung in der Praxis" ist eine neue Orientierungshilfe erschienen. Die Fortbildungsprüfungsverordnung "Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" beschreibt ein personenzentriertes, kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil, das, anders als die ausschließlich auf die Tätigkeit in Werkstätten für behinderte Menschen ausgerichtete Vorgängerregelung, für verschiedene Einsatzfelder in der beruflichen Bildung behinderter Menschen und deren Teilhabe am Arbeitsleben geeignet ist.
BIBB: Orientierungshilfe Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

 
 

BIBB

 
 

Preis für innovative Berufsbildung

 
 

Mit dem Hermann-Schmidt-Preis für innovative Berufsbildung werden im Jahr 2019 gezielt Projekte und Initiativen ausgezeichnet, die innovative Konzepte und Modelle zur Gewinnung und Förderung von Frauen in dualer Ausbildung in MINT-Berufen entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben. Der Wettbewerb findet bereits zum 23. Mal statt. Antragsberechtigt sind Betriebe, berufliche Schulen und berufliche Bildungseinrichtungen in Kooperation mit Betrieben und/oder beruflichen Schulen.
BIBB: Hermann-Schmidt-Preis 2019

 
 

NA beim BIBB

 
 

Azubis so mobil wie noch nie

 
 

Die Förderzusagen für Auslandsaufenthalte von Auszubildenden in Deutschland sind im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent gestiegen. Im Rahmen des EU-Bildungsprogramms ERASMUS+ wurde für das Jahr 2019 an knapp 26.000 deutsche Auszubildende ein Stipendium für einen Auslandsaufenthalt in einem anderen EU-Land vergeben. Diese Zahl hat die zuständige Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) bekanntgegeben.
NA-BIBB: Mit Erasmus+ im Ausland

 
Meldungennach oben
 

Übergangsbereich

 
 

Jugendliche in Ausbildung bringen

 
 

Der Staat sollte das betriebliche Ausbildungsangebot durch öffentlich geförderte Ausbildungsplätze temporär ergänzen, wenn Passungsprobleme dafür verantwortlich sind, dass in bestimmten Berufen und Regionen Ausbildungsplätze nicht besetzt werden können und gleichzeitig eine noch größere Zahl an Ausbildungssuchenden beim Bemühen um eine Ausbildungsstelle erfolglos bleibt. So lautet die Schlussfolgerung in einem Konzeptpapier der Bertelsmann Stiftung.
Bertelsmann-Stiftung: Konzept Ausbildungsangebot (PDF)

 
 

Ausbildungsmarkt

 
 

Berufseinstiegsbegleitung (BerEB)

 
 

Wegen veränderter Bedingungen für die Kofinanzierung von Berufseinstiegsbegleitungen (BerEB) ist die Weiterführung nicht in allen Bundesländern gesichert. Schülerinnen und Schüler, die ab Herbst 2019 in die Vorabgangsklassen kommen, können nur dann eine Unterstützung durch die BerEB erfahren, wenn die Kofinanzierung des Instruments in den Ländern sichergestellt werden kann. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE hervor.
Deutscher Bundestag: Drucksache 19/9679 (PDF)

 
 

Arbeitsmarkt

 
 

Berufseinstieg und Beziehung

 
 

Wenn der Berufseinstieg misslingt, wird das für Partnerschaften oft zur Belastungsprobe. Vor allem bei jungen Männern ist im Fall des Scheiterns an der zweiten Schwelle die Trennungsrate deutlich erhöht. Das ist das zentrale Ergebnis einer repräsentativen Studie der beiden Soziologinnen Valerie Heintz-Martin, Wissenschaftlerin des Deutschen Jugendinstituts (DJI), und Cordula Zabel, Wissenschaftlerin des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
DJI: Trennungsrisiko missglückter Berufseinstieg

 
 

Inklusion

 
 

Neu: Bundesteilhabepreis

 
 

Mit dem Bundesteilhabepreis werden einmal im Jahr Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte prämiert, die vorbildlich für den inklusiven Sozialraum und bundesweit in Kommunen oder ländlichen Räumen übertragbar sind. Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit hat die Aufgabe, den vom BMAS ausgelobten Preis auszuschreiben. Er ist Teil der Initiative Sozialraum Inklusiv (ISI), die im Juli 2018 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) initiiert wurde. Seit 2019 wird sie von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit weitergeführt.
Bundesfachstelle Barrierefreiheit: Der Bundesteilhabepreis

 
Für die Praxisnach oben
 

BA-Kostensätze aktualisiert

 
 

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat die neuen Bundes-Durchschnittskostensätze (B-DKS) für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung veröffentlicht. Die neuen B-DKS greifen für Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung bei einer fachkundigen Stelle ab dem 03.06.2019 eingereicht wird.
BA: Bundes-Durchschnittskostensätze (PDF)

 
 

Leitfaden: Handicap – na und?

 
 

Der Praxisleitfaden will zur inklusiven Berufs- und Studienorientierung beitragen. Alle Beteiligten sollen ermutigt werden, junge Menschen mit und ohne Handicap auf ihrem Weg in das Berufsleben zu begleiten. Herausgeber sind die Bundesagentur für Arbeit und das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT.
SchuleWirtschaft: Leitfaden: Handicap – na und? (PDF)

 
 

Hilfsmittel und technische Arbeitshilfen

 
 

Das neue Portal REHADAT-Hilfsmittel bietet Wissen zu Hilfsmitteln und technischen Arbeitshilfen an. Es ist der deutschlandweit umfangreichste Marktüberblick und hat nun neben neuem Design und mehr Inhalten auch eine verbesserte Suchfunktion. Nutzerinnen und Nutzer können ab sofort auch mit mobilen Endgeräten alle wichtigen Informationen einfacher und schneller finden.
REHADAT: Hilfsmittel und technische Arbeitshilfen

 
 

Relaunch von einfach-teilhaben.de

 
 

Einen Wegweiser zum Thema Leben mit Behinderungen bietet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit der neu gestarteten Website einfach-teilhaben.de. Mit überarbeitetem Design und größerer Nutzerfreundlichkeit bietet sie schnell abrufbare Informationen barrierefrei und in moderner Gestaltung auch für mobile Geräte.
BMAS: www.einfach-teilhaben.de

 
 

Landesprogramm Dolmetschen in Thüringen

 
 

Als bislang einziges Bundesland bietet Thüringen Ämtern und Institutionen die Möglichkeit, auf ein neues Dolmetscher-System zuzugreifen. Es werden Video- und Audio-Übersetzungen zwischen Deutsch und 54 Sprachen angeboten.

 
Veranstaltungennach oben
 

03. Juli 2019 | Erfurt

 
 

BMBF-Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag"

 
 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) präsentieren im BBZ der Handwerkskammer Erfurt ausgewählte Medienkonzepte, die im Rahmen des BMBF-Förderprogramms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" entwickelt wurden.
Website der Veranstaltung

 
 

04. Juli 2019 | Köln

 
 

Fachtagung Jugendberufshilfe – Weil Jugend Zukunft verdient

 
 

Die Fachtagung von IN VIA und vielen anderen Beteiligten bietet durch fachliche Impulse und ein breites Workshop-Angebot Möglichkeiten zum intensiven Austausch über die Vielfalt jugendlicher Lebenslagen und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Jugendberufshilfe.
Website der Veranstaltung

 
 

21. bis 23. August 2019 | Berlin

 
 

Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Arbeitsförderung

 
 

Die Fachtagung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge richtet sich an Kommunen, die bereits eine systematische rechtskreisübergreifende Kooperation eingegangen sind. Das Ziel ist, Verbesserungsmöglichkeiten für die Zusammenarbeit zu finden.
Programm und Anmeldung (PDF)

 
Fundstücknach oben
 

Re: Nachwuchs dringend gesucht!

 
 

Die Arte-Reportage zum Azubi-Mangel im Handwerk ist 30 Minuten lang, noch bis zum 27.08.2019 in der Mediathek verfügbar - und unbedingt sehenswert.
Zur Reportage

 



 

Dieser Newsletter ist ein Informationsservice von „überaus“, der Fachstelle Übergänge in Ausbildung und Beruf des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Herausgeber:

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

Kontakt:

Frank Neises (v.i.S.d.P.)
Michael Gräf (Redaktion)
Judith Lechtenberg (Redaktion)
Karin Maria Rüsing (Redaktion)
Klaas Sydow (Redaktion)

Mail: redaktion(at)ueberaus.de
Fon: 0228 107-1353


„überaus“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Die Redaktion von „überaus“ übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte externer Links.

Sollten Sie am Bezug des Newsletters kein Interesse mehr haben, so können Sie sich hier abmelden:
www.ueberaus.de/newsletter_abonnieren.php

Grafiken der Rubriken: DMKZWO / Klaas Sydow
Foto Header: LoloStock / Fotolia

Design: DMKZWO / DigiOnline GmbH