18/25 Förderzentrum für Flüchtlinge in Kombination mit Berufskolleg

Fördergebiet

Nordrhein-Westfalen

Zuständiges Ministerium

Laufzeit

Link zur Förderdatenbank

Link zum Internetauftritt

Handlungsfeld(er)

Berufsvorbereitung

Was wird angeboten?

Die Ausgestaltung ist weitestgehend offen.
Hauptsächlich umfasst das Angebot Trainings und Kurse.

An wen richtet sich das Angebot?

Einwanderer und Flüchtlinge

Welches Anliegen verfolgt die Maßnahme?

Unterstützung der beruflichen Ausbildung speziell von Geflüchteten,
Sprachförderung,
Ausbildung vorbereiten,
Kompetenzen und Potenziale feststellen,
Basisqualifikationen vermitteln,
Übergänge in Arbeit und Beschäftigung sichern

 

Beschreibung


In Kooperation mit der Maßnahme „Förderzentrum für Flüchtlinge“ der Bundesagentur für Arbeit gibt es für nicht mehr schulpflichtige Flüchtlinge im Alter zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit zum Besuch der Teilzeitform der Ausbildungsvorbereitung am Berufskolleg.

Die jungen Geflüchteten erhalten die Möglichkeiten einem dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Schulabschluss zu erwerben. Eine Beschulung findet an zwei Tagen pro Woche statt, an drei Tagen pro Woche die Teilnahme am Förderzentrum.