Sonderprogramm "Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug"

Fördergebiet

Bund

Zuständiges Ministerium

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Laufzeit

bis 31.12.2018

Link zur Förderdatenbank

Link zum Internetauftritt

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/engagement-und-gesellschaft/freiwilligendienste/bundesfreiwilligendienst-mit-fluechtlingsbezug/96740

Handlungsfeld(er)

Berufsorientierung

Was wird angeboten?

Qualifizierung/Unterweisung;
Schaffung von Stellen im Bundesfreiwilligendienst, die mit Flüchtlingen besetzt werden können.

An wen richtet sich das Angebot?

Jugendliche/junge Erwachsene - Allgemein
Jugendliche/junge Erwachsene - Einwanderer und Flüchtlinge, die einen Bundesfreiwilligendienst leisten möchten;
Einrichtungen, deren Arbeit Flüchtlingsbezug hat

Welches Anliegen verfolgt die Maßnahme?

Berufspraxis simulieren und üben;
Geflüchtete in ihrer beruflichen Bildung unterstützen

 

Beschreibung

Flüchtlinge sollen bei der Integration in die Gesellschaft unterstützt werden. Die bis zu 10.000 zusätzlichen BFD-Plätze mit Flüchtlingsbezug stehen bereit

  • für deutsche Freiwillige und
  • für Asylberechtigte sowie Asylbewerber, bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist.

Bei einem BFD-Einsatz von Flüchtlingen sind bei Bedarf Intensivsprachkurse von vier Wochen zu Dienstbeginn und einsatzbegleitende Maßnahmen zur Erlangung beziehungsweise Verbesserung deutscher Sprachkenntnisse möglich.

Das Sonderprogramm "BFD mit Flüchtlingsbezug" wurde durch eine Änderung des § 18  Bundesfreiwilligendienstgesetzes (BFDG) ermöglicht. Es ist bis zum 31. Dezember 2018 befristet.